Wild Aquarium

Was ist ein Wild Aquarium bzw. Wild Aquaristik?

Der Begriff "Wild Aquarium" (engl.), "wildes Aquarium" oder "Wild Aquaristik" bezeichnet eine Bewegung innerhalb des Hobbys der Aquaristik, bei der ein aquatischer Lebensraum wie ein See, Fluss oder Bach besucht und ein temporäres Aquarium unmittelbar vor Ort eingerichtet wird, um die dort herrschenden Lebensräume nachzuahmen. Für die Schaffung eines Wild Aquariums werden nur Materialien und Tiere verwendet, die aus dem jeweiligen Lebensraum stammen und in der Regel nach der Fertigstellung des Beckens wieder in die Freiheit entlassen werden.

Die Bedeutung von wilden Aquarien

Ein wildes Aquarium hat ein großes Potenzial als Lehrmittel. Der Sinn liegt darin, dass es aus dem erschaffen wurde, was sich in genau in dem Lebensraum der Tiere und Pflanzen befindet unter berücksichtigung der örtlichen Naturschutzaspekte. Der Bau eines "Wild Aquarium" zeigt zudem interessierten Einheimischen, welche Tier- und Pflnazenarten in ihren lokalen Flüssen leben. Durch Videoaufnahmen trägt die Einrichtung dieser Aquarien dazu bei, Menschen auf der ganzen Welt über die Lebensräume bestimmter Flüsse zu informieren und wie Organismen dort koexistieren können.

Wilde Aquarien sind ein Äquivalent zum "catch and release"-Konzept des Fischens, gelten aber für das Hobby Aquaristik. Auf diese Weise wird eindrucksvoll dagelegt, dass sich das Aquariumhobby nicht unbedingt auf die reine Haltung von Fischen beschränken muss. Wilde Aquarien durchbrechen das Stigma, welches der wesentliche Grundstein der Geschichte der Aquaristik auch immer noch ist.

Die Geschichte der "Wild Aquarien"

Das erste "Wild Aquarium" wurde 2011 vom venezolanischen Fotografen und Audio-/Visualkünstler Ivan Mikolji im Staat Amazonas, Venezuela, erschaffen. Die Entstehung dieses Aquariums wurde gefilmt und dann unter dem Namen "Wild Aquarium 1" auf YouTube veröffentlicht. Es hat Mitte 2019 bereits über sechs Millionen Visits. Dieses Video zeigt ein Becken wilder Rotstrich-Zwergbuntbarsche und Ziersalmler.

In der Folge wurden weitere wilde Aquarien von inspirierten Aquarianern wie Giorgi Chizanishvili (Georgien) am Mejuda-Fluss in Gori City, Zentralgeorgien und anderen Hobbyisten auf der ganzen Welt nachgebildet.

Das macht ein wildes Aquarium aus

Der wesentliche Unterschied zwischen einem Biotop-Aquarium und einem Wildaquarium kann am folgenden Beispiel veranschaulicht werden: Ein Amazonas Fluss Biotop Aquarium kann überall auf der Erde entstehen. Im Gegensatz dazu darf ein Amazons Fluss "Wild Aquarium" jedoch nur am Amazonas Fluss entstehen.

Ein weiter Beispiel dafür ist, dass Menschen auf der ganzen Welt südamerikanische Schmetterlingsbuntbarsche (Mikrogeophagus ramirezi) halten, aber nicht alle wissen, dass diese Fischart aus dem Orinoco Flussbecken stammen. Ein noch größerer Prozentsatz der Menschen weiß nicht, wie die Umwelt dieser Fische wirklich aussieht, was dazu führt, dass einige Aquarianer zu dem Schluss kommen, dass sie unbedingt einen stark bepflanzten Becken zum Wohlfühlen brauchen. Die Realität sieht meist anders aus, wobei einige Schmetterlingsbuntbarsche tatsächlich in stark bewachsenen Gebieten leben, hält sich der Großteil eher in sandigen Gebieten mit verrottenden Baumblättern und nur wenig lebenden Pflanzen auf.

 Wild Aquarium 1 Video

 

Chikutan Röhren aus Bambuskohle Chikutan Bambuskohle - Shrimp Bamboo Charcoal
Das 100% natürliche & nützliche Zuhause für Garnelen, Krebse und Fische!...
2,98  € *
Guaveblätter - Guava Leaves für Aquarien Guaveblätter
10 Stk. Guavenblätter - Ergänzungsfutter für Garnelen Guavenblätter bieten...
Inhalt 10 Stück (0,22  € * / 1 Stück)
2,20  € *
Amanos Naturaquarien Ratgeber Amanos Naturaquarien Ratgeber
Amanos Naturaquarien. Wasserpflanzenparadiese und die Welt der Salmler...
15,90  € *
50 Stück Naqua Premium Erlenzapfen Premium Erlenzapfen
High-Quality Erlenzapfen zur Vorbeugung von Krankheiten - in verschiedenen...
Inhalt 10 Stück (0,15  € * / 1 Stück)
ab 1,45  € *