Algen

Algen Was sind Algen?

Algen sind ein- und auch mehrzellige Lebewesen im Wasser die Photosynthese betreiben. Sie können sowohl in einfacher als auch in komplexer Form auf fast jeder Oberfläche innerhalb deines Aquariums auftreten. Bekannte Formen sind vor allem braune Kieselalgen, Fadenalgen, Grünalgen und Rotalgen (Blaualgen sind keine Algen, siehe Cyanobakterien).

Manchmal sind Algen wünschenswert wie Kalkalgen in Meerwasseraquarien, aber am häufigsten sind Sie einfach nur lästig, wenn sie unkontrolliert wachsen. Algen benötigen Nährstoffe wie Kohlendioxid, Phosphate, Nitrate und Eisen. Die Begrenzung dieser Nährstoffe ist der Schlüssel zur Kontrolle des Algenwachstums im Aquarium.

Bevor chemische Mittel, die selten die wahre Ursache bekämpfen, zum Einsatz kommen, solltest du zuerst versuchen, das Übel an der Wurzel zu packen und unsere Tipps zur Algenreduzierung berücksichtigen:

  1. Weniger Fischfutter, nur soviel wie die Tiere in kürzester Essen fressen können
  2. Verwendung von lebenden und schnell wachsenden Pflanzen
  3. Fischbestand reduzieren bzw. mehr algenfressende Fische und Wirbellosen einsetzen
  4. Häufigere und regelmässige Wasserwechsel
  5. Aquarium nicht ins Sonnenlicht stellen, nicht zu lange beleuchten, Licht-Mittagspause
  6. In eine Umkehrosmose Anlage investieren, um Verunreinigungen aus dem Leitungswasser herauszufiltern